Icon Datenschutz

Coronafreepass.de verwendet wichtige Cookies, die für das Funktionieren erforderlich sind. Um fortzufahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Technologien zu.

Coronatest mit Schnelltest/Antigentest

Seit dem 8. März bietet die Bundesregierung allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen kostenlosen Schnelltest/Antigentest an. Es gibt keine Begrenzung mehr, man darf sich so oft testen lassen, wie man möchte.

Sind Schnellteste sicher?

Ein Schnelltest eignet sich perfekt dafür, um binnen weniger Minuten Sicherheit darüber zu gewinnen, ob ich gerade hochinfektiös bin – und damit für andere gefährlich. Fällt mein Test negativ aus, verschafft mir dies immerhin für einige Stunden etwas Sicherheit.

Dabei nutzen wir bei Corona Freepass ausschließlich BfArM-gelistete Produkte mit der höchsten Sensitivität und Spezifität. Dennoch kann es bei Antigentests auch zu einem ungültigen Ergebnis kommen oder sogar einem falsch positiven Ergebnis. Bei einem ungültigen Ergebnis hat das Test-Kit kein eindeutiges Ergebnis geliefert. Dann musst du leider noch einmal vorbeikommen. Das ist aber besser, als wenn wir dich als positiv einstufen. Bei einem positiven Ergebnis bedeutet das nicht notwendigerweise, dass du wirklich positiv bist. Antigenteste haben leider eine Fehlerquote. Das Gesundheitsamt übernimmt in diesem Fällen und wird dann eine PCR-Nachtestung durchführen. Erst diese gibt dann wirklich absolute Gewissheit.

Unser Testkit: BfArM ID AT321/21 Sensitivität 98,1% und Spezifität 99,0%

Was muss ich tun?

Du buchst einfach einen kostenlosen Termin und gibst dort deine Meldedaten, Email sowie Mobilfunknummer an. Du benötigst ein Smartphone, da du im Anschluss eine SMS erhältst, die du auf deinem Smartphone bestätigen musst. Die Abrechnung mit der Regierung übernehmen wir natürlich für dich.

Ergebnis:

Natürlich erhältst du automatisch dein Ergebnis mit Stempel und Unterschrift auf dein Handy. Das kannst du vorzeigen, wenn du im Restaurant, Theater, beim Friseur oder der Kosmetik danach gefragt wirst.

Nasaler Abstrich im vorderen Nasenbereich

Corona Freepass hat es sich zum Prinzip gemacht, das Testen so angenehm wie möglich zu machen. Deswegen verzichten wir auf den meist schmerzhaften, tiefen Mund- und Nasenabstrich. Wir haben uns bewusst für eine einfachere Methode entschieden:

Der Abstrich wird im Nasenvorhof durchgeführt (also ganz vorne in der Nase). Das ist kinderleicht und tut niemandem weh.